Substanzinfos

TFMPP

Substanzen

1-(3-Trifluormethylphenyl)-Piperazin (TFMPP)

Erscheinungsformen:
meist in Pulverform

Konsumformen:
geschluckt

Dosierung:
25 bis max. 100mg

Wirkung

Die Wirkung von TFMPP liegt zwischen MDMA (Ecstasy) und Meskalin/Pilze. Niedrig dosiert ist vor allem eine entaktogene Wirkung bemerkbar. Es stellt sich ein erhöhtes Bedürfnis nach sozialen Kontakten ein und das Körperempfinden wird für Berührungen sensibilisiert. Die Wirkung ist stark dosisabhängig. In hohen Dosen treten LSD ähnliche Halluzinationen auf.

Wirkungseintritt:
nach ca. 1,5 h.

Wirkdauer:
5 - 8h

Risiken und Nebenwirkungen

Der Konsum von TFMPP ruft Nebeneffekte wie hohen Blutdruck, Herzrasen, Erhöhung der Körpertemperatur usw. hervor. In hohen Dosen kann es zu einer tödlichen Atemdepression kommen. Der Konsum von TFMPP hemmt die Aufnahme von Alkohol. Es dauert somit länger, bis dieser im Körper umgesetzt wird. Verzichte deshalb auf den Konsum von Alkohol. Hat sich ein Konsument auf eine Ecstasy Wirkung eingestellt, besteht die Gefahr das „nachgespickt“ wird. Das „Nachspicken“ hätte die Aufnahme einer sehr hohen Dosis TFMPP zur Folge und würde die Nebenwirkungen verstärken und starke Halluzinationen hervorrufen.

Langzeitrisiken:
sind nicht erforscht.

Safer Use

Lass die Substanz chemisch analysieren.

Taste dich anhand von kleinen Mengen an die erwünschte Dosis heran.

Kaufe kein Produkt mit Phantasienamen ohne Deklaration des Inhaltsstoffs.

Achte auf das Setting. Konsumiere RC's nicht an Partys.

Informiere deine Kollegen darüber, was und wie viel du konsumiert hast.

Trinke ausreichend alkoholfreie Getränke und gehe zwischendurch an die frische Luft.

Akzeptiere es, wenn die Wirkung zu Ende geht, lege nicht gleich nach.

Verzichte auf Mischkonsum, da Wechselwirkungen gefährlich und unerforscht sind.

Mache regelmässig Konsumpausen.

Personen mit Bluthochdruck, Herzproblemen, Schilddrüsenüberfunktion, Leber- und Nierenerkrankungen, oder Kreislaufproblemen sollten keine RC's einnehmen.