Substanzinfos

Poppers

Substanzen

Poppers (Amylnitrit), ein Medikament gegen Angina pectoris, werden wegen ihrer luststeigernden Wirkung konsumiert.

Erscheinungsformen:
flüssig.

Konsumformen:
nur Inhalation, über Taschentuch oder direkt aus der Flasche.

Wirkung

Muskelentspannung, Blutdruckabfall, Erhöhung der Herzschlagfrequenz, Hitzegefühl, kurzfristige Schmerzunempfindlichkeit, Euphorie, Intensivierung des Orgasmus.

Wirkungseintritt:
nach einigen Sekunden.

Wirkdauer:
1–2 Min.

Risiken und Nebenwirkungen

Kopfschmerzen, Schwindel, Herzklopfen. Bewusstseinsverlust, Ohnmacht und Kreislaufkollaps durch starken Blutdruckabfall.

Langzeitrisiken:
Bei regelmässigem Konsum bleibende Beeinträchtigungen der Aufmerksamkeits- und Gedächtnisleistung sowie Verringerung des Reaktionsvermögens; Herzrhythmusstörungen sowie Leber- und Nierenfunktionsstörungen, Nerven- und Gehirnschäden.

Safer Use

Konsumiere Poppers nicht alleine.

Lege nicht gleich nach (Kreislaufkollapsgefahr!).

Verzichte auf Mischkonsum jeglicher Art, besonders mit Alkohol.

Beachte die Safer-Sex-Regeln. Poppers nicht mit Viagra kombinieren - Gefahr des Herzversagens (Lebensgefahr)!

Personen mit Atemwegserkrankungen sowie mit Herz- und Kreislauferkrankungen, Epileptiker/innen und Schwangere sollten keine Poppers konsumieren.

Nicht schlucken. Das Trinken von Poppers kann zu einer schweren Überdosierung führen, welche eine fatale Sauerstoffarmut (Methämoglobin) zur Folge haben kann - Giftnotruf kontaktieren!

Poppers sind reizend beim Kontakt mit Augen und Schleimhäuten. Sofort mit viel Wasser ausspülen und Arzt aufsuchen!