Substanzinfos

Tetracain

Substanzen

Tetracain wird als Oberflächenanästhetikum von Schleimhäuten – zum Beispiel bei kleinen Eingriffen in Mund oder Nase – verwendet.

Erscheinungsformen:
Arzneimittel

Wirkung

Die Wirkung hält mehrere Stunden an. Es ist etwa zehnmal stärker wirksam als Procain, dafür aber auch zehnmal toxischer, weshalb bei der Anwendung die maximale Einzeldosis von 20 mg nicht überschritten werden darf. Im Falle von Schleimhautverletzungen findet eine sehr rasche Resorption statt, sodass hier bei Überdosierungen die Gefahr von Vergiftungen besteht.

Risiken und Nebenwirkungen

Keine Infos

Safer Use

Wenn du sichergehen willst, dass dein Kokain tatsächlich nur Kokain enthält und in welcher Dosis, solltest du es chemisch analysieren lassen.